Aktuelle Meldung

21.05.2019

Aufstiegslehrgang Betriebswirt

Auf der Zielgeraden

Führungskräfte zeichnet eine breit gestreute Kompetenz aus. Sie beruht neben Praxiserfahrung häufig auf einer Qualifizierung durch berufliche Weiterbildung – wie dem Aufstiegslehrgang zum Geprüften Betriebswirt, der diesen Herbst bei der IHK Reutlingen startet.

Foto: Lassedesignen - stock.adobe.com

Der Betriebswirt gehört nach wie vor zu den beliebtesten Berufszweigen. Der Grund: Ein maßgeblicher Faktor für den Erfolg eines Unternehmens ist die Qualität seiner Führungskräfte. Der Aufstiegslehrgang zum Geprüften Betriebswirt befähigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verantwortungsvollen Aufgaben im Unternehmen und ermöglicht damit einen Sprung an die Spitze der kaufmännischen Weiterbildung. Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) stellt die erfolgreiche Prüfung bei der IHK dem Bildungsniveau eines Master-Abschlusses gleich (siehe Hintergrund). Der nächste Lehrgang an der IHK-Akademie Reutlingen beginnt am 2. September.

Rezept für den Aufstieg
Gut ausgebildeten Betriebswirten steht es frei, in verschiedenen Unternehmen und Branchen zu arbeiten. Sie können sich in der Regel zudem über ansprechende Gehaltsaussichten freuen. Nach einer Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zahlt sich das Engagement der beruflichen Weiterbildung für fast zwei Drittel der Befragten unmittelbar aus: Sie sind durch die Fortbildung entweder aufgestiegen, haben einen größeren Verantwortungsbereich oder konnten sich finanziell verbessern.

Von Arbeitgebern geschätzt
Unternehmerisches Denken ist charakteristisch für Betriebswirte, ihr unternehmerisches Handeln erfordert ein breites Kompetenzspektrum: Sie entwickeln Konzepte und Strategien, bringen betriebliche Prozesse und Aufgabenbereiche in Einklang, koordinieren also ständig zwischen Abteilungen und der Geschäftsleitung. Diese Aufgaben machen Geprüfte Betriebswirte bei der Besetzung von Führungspositionen in Unternehmen zur ersten Wahl.

Fast zwei Drittel der Kosten sparen durch Förderung
Der Aufstiegslehrgang vermittelt in zwei Jahren, montags und donnerstags von 18.00 bis 21.15 Uhr, Kenntnisse über alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Bereiche. Lehrgangskosten und Prüfungsgebühr können durch das Aufstiegs-BAföG um bis zu 64 Prozent reduziert werden. Weitere Ansprechpartner für Fragen rund um die Aufstiegsförderung gibt es beim Amt für Ausbildungsförderung beim zuständigen Landratsamt.

Hintergrund: Deutscher Qualifikationsrahmen
Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) macht berufliche und akademische Berufsabschlüsse vergleichbar. Die Niveau-Stufen reichen von eins bis acht. Der DQR legt zum Beispiel fest, dass Meister- oder Fachwirtabschlüsse genauso viel wert sind wie ein Bachelorabschluss (Niveau sechs). Gleichwertigkeit bedeutet aber nicht Gleichartigkeit: Ein Industriemeister oder ein Technischer Betriebswirt haben das gleiche Bildungsniveau wie die Absolventen der entsprechenden akademischen Abschlüsse. Das heißt aber nicht, dass es gleiche Abschlüsse sind. Im Gegenteil: akademische und berufliche Bildung haben unterschiedliche Bildungsinhalte.

Voraussetzungen und Anmeldung

Ihr Ansprechpartner

IHK-Akademie Reutlingen
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung, Weiterbildung
Position: Team Weiterbildung Reutlingen
Schwerpunkte: Weiterbildungsveranstaltungen
Telefon: 07121 201-149
Fax: 07121 201-4149
schwinghammer@reutlingen.ihk.de
vCard herunterladen