13.11.2019
2 Termine, Mi und Do, 09:00-17:00

Auftragsmanagement und Produktionslogistik

(Artikel-Nr. TSR-19-4007-4)

Umsatzerhöhung und Produktivitätsverbesserung durch kurze Liefer- und Durchlaufzeiten.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Angebotswesen, Planung, Arbeitsvorbereitung, Fertigungssteuerung, Logistik, Produktion, Organisation und Controlling.

Inhalt

 1. Anforderungen an die Auftragsabwicklung

 

  • Hohe Lieferbereitschaft, kurze Lieferzeiten  Marktgerechte Kosten, Flexibel bei Liefermengen, hohe Termintreue  
  • Veränderte Problemstellungen für die Produktion: Mehr Varianten, kundenspezifische Anteile geringere Mengen, kleinere Lose
  • Welche Probleme treten bei der Auftragsbearbeitung auf?
  • Anforderungen an Produktionsplanung, Materialdisposition und Steuerung
  • Abgestimmte integrierte Informationsflüsse vom Angebot zum Auftrag bis Auslieferung, Aus Kundenaufträgen schnell Fertigungsaufträge erstellen

 

2. Kalkulation der Auftragskosten und Target Costing

 

  • Verfügbare Methoden zur Auftragskalkulation: Ähnlichkeits-, Gewichtskosten-, parametrische Methoden 
  • Kostenrechnung mit Vollkosten- und Teilkosten-/Deckungsbeitragskosten; Zielkostenvorgeben und mit Target Costing erreichen 
  • Notwendige Genauigkeit, Kalkulationsaufwand verringern

 

3. Die Auftragsabwicklung schlank gestalten

 

  • Saubere Planung und Klärung im Vorfeld erleichtert ein störungsfreies Abarbeiten der Aufträge
  • Konsequente Auftragsklärung, eindeutige Beschreibung von Leistungen und Produkt
  • Prozessorientierung für Auftragsbearbeitung, zu Werkstattbereichen (direkten Bereichen) sowie zu Zulieferern und Logistikdienstleistern

 

4. Problemgerechte Produktionskonzepte

 

  • Anforderungen, Ausrichtung der Produktstruktur, Wiederholfrequenz der Produktion, Materialfluss  Verfügbare Produktionskonzepte, Produktionssysteme
  • Fertigungskonzepte für kurze Liefer- und Durchlaufzeiten bei niedrigen Beständen
  • Einfache Material- und klare Informationsflüsse erleichtern die Fertigungssteuerung
  • Kriterien für die Bestimmung der Anforderungen, Typisierung der Anforderungen,
  • Wann Entkopplung, wann Integration von Teilefertigung und Montage?

5. Materialwirtschaft und Produktionslogistik

 

  • Aufgaben und Methoden für Produktionsplanung, Materialdisposition und Steuerung
  • Welche Methoden unterstützen schlanke Materialdisposition, Beschaffung und Steuerung?
  • Kurzfristige Ermittlung des Bedarfs und schnelle Beschaffung

 

6. Konzepte für Produktionsplanung und -steuerung

 

  •  Verfügbare Lösungen PPS und Fertigungssteuerung
  •  Durchgängige Mengen-, Termin- und Kapazitätsplanung
  •  Rollierende flexible Planung mit ausreichendem Planungshorizont und Aktualisierung > Lösungen   für Kapazitätsabgleich, Auftragsfreigabe
  •  Einsatzbereiche / Einsatzgrenzen der Steuerungsmethoden     

 

7. Aufgaben der Feinplanung und Feinsteuerung 

 

  • Stichworte Methoden zur Auftragsverteilung auf die Arbeitsplätze und Feinplanung
  • Rhythmus und Fluss durch feste Bearbeitungsreihenfolge und Priorisierung der Aufträge
  • Kontinuierliche Verbesserung durch Ableitung und Darstellung von Kennzahlen zur Steuerung

 

8. Produzieren im Takt (U. Färber)

 

  • Termintreue und Produktivität für Auftragsfertiger
  • Synchronisation des Materialflusses mit der Taktorientierten Planung
  • Flexibles Kapazitätsmanagement in der Produktion
  • Teamorganisation und kleine Regelkreise in der Werkstatt
  • Schlanke IT 3Liter-PPS® unterhalb ERP-Systeme
  • Praxisbeispiele

 

Ziel der Weiterbildung

Folgendes soll die Weiterbildung vermitteln:

- verkürzung der Lieferzeiten

- kurze Durchlaufzeiten

- geringe Bestände

- hohe Liefertreue

- Flexibilität bei Leistungen und Mengen

Abschluss

IHK-Seminarbescheinigung

Veranstaltungsort

IHK-Akademie Reutlingen
Allmendstraße 7
72770 Reutlingen

Adresse für ältere Navigationsgeräte:

Allmendstraße 7
72127 Kusterdingen

Termine, Umfang und Dauer

Start am 13.11.2019
13.11.2019 und 14.11.2019

Mittwoch von 09:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag von 09:00 bis 17:00 Uhr

Umfang: 16 Unterrichtseinheiten

Anmeldeschluss

13.11.2019

Referent

  • Dr. -Ing. Eugen Bendeich
  • Dipl.- Ing. Ulrich Färber

Kosten

Preis für IHK-Mitglieder: 420,00 €
Preis für Nicht-IHK-Mitglieder: 510,00 €

Sonstige Kosten

 

Veranstalter

IHK-Akademie Reutlingen

Der Anmeldeschluss dieser Veranstaltung ist leider schon erreicht oder die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können gerne eine E-Mail an Marcus Schairer senden. Sie werden dann informiert, sobald ein Platz frei wird oder wenn ähnliche Veranstaltungen anstehen.

Ansprechpartner Seminar/Lehrgang

Ihr Ansprechpartner

IHK-Akademie Reutlingen
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung, Weiterbildung
Position: Team Weiterbildung
Schwerpunkte: IHK Technik-Akademie
Telefon: 07121 201-126
Fax: 07121 201-4126
schairer@reutlingen.ihk.de
vCard herunterladen