15.02.2019
36 Termine, Fr 16-19.15, Sa 8-13

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV 3

(Artikel-Nr. AZR-19-1002-1)

Zertifikatslehrgang in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch GmbH

Zielgruppe

Der Lehrgang eignet sich für Mitarbeiter in einem Metallberuf, die in der Fertigung, Instandhaltung oder im Serviceaußendienst eingesetzt sind und zusätzlich zur Mechanik auch die Elektrik der ihnen zugewiesenen Produktionsanlagen oder Betriebseinrichtungen betreuen sollen.

Inhalt

Schlanke Produktionsformen erfordern Instandhaltungskompetenz vor Ort. Durch Vorschriften und Normen war es den Metallfacharbeitern seither verwehrt, Störungen an elektrischen Anlagen zu beseitigen. Nach dem vorliegenden Konzept wird dies ermöglicht.

  • Elektrotechnische Grundlagen, Spannung, Strom, Widerstand, Ohmsches Gesetz, elektrische Leistung, elektrischer Wirkungsgrad, elektrische Arbeit
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen und Einhaltung der Sicherheitsregeln
  • Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln
  • Messen elektrischer Größen, Spannungsmessung, Strommessung, Widerstandsmessung
  • Elektrotechnische Bauelemente, Widerstände, Kondensatoren, Spulen, Transformatoren, Elektromagnete, Relais und Schütze
  • Dreiphasenwechselstrom, Grundprinzip, Netzformen
  • Elektromotoren, Drehstrommotoren
  • Umfangreiche praktische Übungen

Ziel der Weiterbildung

Durch Vorschriften und Normen war es den Metallfacharbeitern seither verwehrt, Störungen an elektrischen Anlagen zu beseitigen. nach dem vorliegenden Konzept wird dies ermöglicht. Das Lehrgangsziel ist die Qualifizierung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach der DGUV 3 Unfallverhütungsvorschrift. Der Teilnehmer kann nach erfolgreich abgeschlossenem Lehrgang festgelegte Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln, Produktionsanlagen oder verketteten Systemen durchführen. Das Aufgabengebiet ist dabei grundsätzlich auf die jeweiligen betrieblichen Produktionsanlagen bezogen. Der IHK-Zertifikatslehrgang schließt mit einem lehrgangsinternen Test ab.

Abschluss

IHK-Zertifikat

Unterrichtsform

Präsenz berufsbegleitend

Veranstaltungsort

IHK-Akademie Reutlingen
in den Räumen des

Bosch Bildungszentrum Reutlingen
Tübinger Straße 123
72762 Reutlingen

Termine, Umfang und Dauer

Start am 15.02.2019
15.02.2019 bis 30.07.2019

Freitagnachmittag von 16:00 bis 19:15 Uhr und
Samstagvormittag von 08:00 bis 13:00 Uhr

Umfang ca. 180 Unterrichtseinheiten

Anmeldeschluss

16.02.2019

Kosten

Preis für IHK-Mitglieder: 1.580,00 €
Preis für Nicht-IHK-Mitglieder: 1.896,00 €

Hinweise

Aufbaulehrgang zur "Geprüften Elektrofachkraft" unter "Aufstiegslehrgänge".

Zu beachten ist: Festgelegte Tätigkeiten sind gleichartige, sich wiederholende Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln, die vom Unternehmen betriebsspezifisch schriftlich in einer Arbeitsanweisung zu definieren sind.

Die Ausbildung setzt die Teilnehmer nicht mit einer üblichen Elektrofachkraft gleich, sondern begrenzt den Arbeitsbereich auf dieses speziell definierte Gebiet.

 

Veranstalter

IHK Reutlingen - Bereich Weiterbildung

Der Anmeldeschluss dieser Veranstaltung ist leider schon erreicht oder die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können gerne eine E-Mail an Katharina Gäckle senden. Sie werden dann informiert, sobald ein Platz frei wird oder wenn ähnliche Veranstaltungen anstehen.

Ansprechpartner Seminar/Lehrgang

Ihr Ansprechpartner

IHK-Akademie Reutlingen
IHK Reutlingen Bereich: Weiterbildung
Position: Seminar- und Lehrgangsbetreuerin
Schwerpunkte: Seminare, Zertifikatslehrgänge und Inhouse-Schulungen (nicht-technischer Bereich)
Telefon: 07121 201-243
Fax: 07121 201-4243
gaeckle@reutlingen.ihk.de
vCard herunterladen