Aktuelle Meldung

11.04.2019

Wirtschaftsfachwirt in Vollzeit

Der Generalschlüssel

Der Aufstiegslehrgang zum Wirtschaftsfachwirt in Vollzeit gehört zu den beliebtesten Weiterbildungsangeboten der IHK Reutlingen, denn er berücksichtigt die Besonderheiten von Unternehmen in Handel, Industrie und Dienstleistung gleichermaßen. Er ist so nachgefragt, dass in diesem Jahr ein zweiter Lehrgang startet.

Foto: ImageFlow/shutterstock.com

Aufstiegslehrgänge bieten aufstrebenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beste Chancen für die Karriere im eigenen Betrieb sowie für den Arbeitsmarkt. Über alle Branchen hinweg hat sich der IHK-Wirtschaftsfachwirt als qualifizierter Generalist etabliert – ein Abschluss auf Bachelor-Niveau, der ab dem 2. Dezember an der IHK-Akademie in Reutlingen wegen großer Nachfrage bereits zum zweiten Mal dieses Jahr beginnt. Der Lehrgang in Vollzeit vermittelt in vier Monaten ein breit gefächertes und vertieftes Fachwissen zu organisatorischen, methodischen und dispositiven Aufgaben. Mit erfolgreicher Prüfung sind Teilnehmer berechtigt, die Bezeichnung "Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK (m/w)" zu führen.

Breites Fachwissen
Durch die Inhalte des Lehrgangs sind die Teilnehmer vorbereitet auf Organisations-, Sach- oder Führungsaufgaben, die sie in ihren Unternehmen im Anschluss übernehmen können. Neben den Basisthemen Volks- und Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Unternehmensführung sowie Recht und Steuern, deckt der Aufstiegslehrgang eine Reihe von handlungsspezifischen Qualifikationen ab:

  • Betriebliches Management
  • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
  • Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit

Fast zwei Drittel der Kosten sparen durch Förderung
Der Lehrgang vermittelt in nur vier Monaten, montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr, Kenntnisse über alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Bereiche. Lehrgangskosten und Prüfungsgebühr können durch das Aufstiegs-BAföG um bis zu 64 Prozent reduziert werden. Weitere Ansprechpartner für Fragen rund um die Aufstiegsförderung gibt es beim Amt für Ausbildungsförderung beim zuständigen Landratsamt.

Hintergrund: Deutscher Qualifikationsrahmen
Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) macht berufliche und akademische Berufsabschlüsse vergleichbar. Die Niveau-Stufen reichen von eins bis acht. Der DQR legt zum Beispiel fest, dass Meister- oder Fachwirtabschlüsse genauso viel wert sind wie ein Bachelorabschluss (Niveau sechs). Gleichwertigkeit bedeutet aber nicht Gleichartigkeit: Ein Industriemeister oder ein Technischer Betriebswirt haben das gleiche Bildungsniveau wie die Absolventen der entsprechenden akademischen Abschlüsse. Das heißt aber nicht, dass es gleiche Abschlüsse sind. Im Gegenteil: akademische und berufliche Bildung haben unterschiedliche Bildungsinhalte.

Wer mehr darüber erfahren möchte, wie sich berufliche Weiterbildung auf die Karrierechancen auswirkt, sollte die jüngste Erfolgsstudie des DIHK zu Rate ziehen.

Fragen zum Lehrgang beantwortet Roland Seel, Team Weiterbildung unter Telefon 07121-201282 oder per E-Mail: seel( at )reutlingen.ihk.de. Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.weiterbildung.ihk.net

Zur Anmeldung: IHK-Wirtschaftsfachwirt

Ihr Ansprechpartner

IHK-Akademie Reutlingen
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung, Weiterbildung
Position: Team Weiterbildung Reutlingen
Schwerpunkte: Weiterbildungsveranstaltungen, Weiterbildungsinitiative Neckar-Alb (WINA)
Telefon: 07121 201-282
Fax: 07121 201-4282
seel@reutlingen.ihk.de
vCard herunterladen