Aktuelle Meldung

17.01.2019

Aufstiegslehrgänge Bilanzbuchhalter und Betriebswirt

Sprungbretter für die Karriere

Weiterbildung, der Unternehmen vertrauen: 60.000 Menschen sichern sich jedes Jahr bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch IHK-Aufstiegslehrgänge. Im Februar und März starten die nächsten Kurse.

Foto: vernonwiley - stock.adobe.com

Wer sich für Buchhaltung oder Betriebsprozesse interessiert und seiner Karriere im neuen Jahr den entscheidenden Anstoß geben möchte, sollte sich folgende Termine vormerken:

Aufstiegslehrgang Bilanzbuchhalter IHK (m/w)
6. Februar 2019, Montag- und Mittwochabend, jeweils von 18:00 bis 21:15 Uhr.

Der Bilanzbuchhalter IHK ist im Deutschen (DQR) und im Europäischen (EQR) Qualifikationsrahmen auf Niveau 6 und gilt als einer der anspruchsvollsten IHK-Abschlüsse. Zur Veranstaltung

Aufstiegslehrgang Betriebswirt IHK (m/w)
11. März 2019, Montag- und Mittwochabend, jeweils von 18:00 bis 21:15 Uhr

Der Betriebswirt IHK ist im Qualifikationsrahmen auf Niveau 7 und damit gleich dem Master-Hochschulabschluss. Zur Veranstaltung

Hohes Ansehen auf dem Arbeitsmarkt

  • 60.000 Menschen nehmen jedes Jahr an der Prüfung für eine Aufstiegsfortbildung der IHK teil.
  • Knapp die Hälfte aller Unternehmen nutzt dieses Angebot für den innerbetrieblichen Aufstieg.
  • Sieben von zehn Absolventen an IHK-Aufstiegslehrgängen verdienen anschließend mehr.

(Quelle: Umfragen des Dachverbands DIHK mit Sitz in Berlin)

Breites Förderangebot

Aufstiegslehrgänge sind förderfähig nach dem „Aufstiegs-BAföG“. Es können Zuschüsse zu Prüfungs- und Lehrgangsgebühren von bis zu 15.000 Euro einkommens- und vermögensunabhängig sowie bei Vollzeitmaßnahmen Unterstützung zum Lebensunterhalt beantragt werden, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Zudem können Materialkosten von bis zu 2.000 Euro erstatten werden. Für Alleinerziehende gibt es einen Kinderbetreuungszuschlag in Höhe von 130 Euro als Zuschuss.

Es besteht die Möglichkeit, zinsgünstige Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) abzuschließen. Auf Antrag werden bei bestandener Prüfung 40 Prozent des zu diesem Zeitpunkt noch nicht fällig gewordenen Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren erlassen. Im Fall einer Unternehmensgründung werden 66 Prozent des Darlehens erlassen.

Mehr Informationen zum Aufstiegs-BAföG

Weitere Aufstiegslehrgänge der IHK-Weiterbildung

Fragen beantwortet Sabine Schwinghammer vom Team Weiterbildung der IHK Reutlingen unter 07121 201 - 149 oder unter schwinghammer@reutlingen.ihk.de.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Akademie Reutlingen
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung, Weiterbildung
Position: Team Weiterbildung Reutlingen
Schwerpunkte: Weiterbildungsveranstaltungen
Telefon: 07121 201-149
Fax: 07121 201-4149
schwinghammer@reutlingen.ihk.de
vCard herunterladen